Zurück aus der Sommerpause – Veranstaltungen September 2019

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Genossinnen und Genossen, wir heißen Euch alle herzlich willkommen auf unserer lokalen SPD-Website. Gerne verkünden wir vorab die anstehenden Veranstaltungen. Besonders aufmerksamen machen wollen wir alle SPD-Mirglieder auf die Regionalkonferenz am 18.9. mit der Vorstellung der Bewerberinnen und Bewerber zum SPD-Bundesvorsitz:

6.9., 19 Uhr – öffentliche Veranstaltung
Herbert-Wehner-Haus
VA mit Metin Hakverdi zum Thema: Zukunft der Arbeit
mit Dietmar Molthagen (Friedrich Ebert Stiftung)

18.9., 19 Uhr – mitgliederöffentliche Veranstaltung
Kampnagel-Halle K6 | Jarrestraße 20 U3 Borgweg + 10 Min. Fußweg oder Bus 17/172/173 bis Jarrestraße (Kampnagel)

Vorstellung der Kandidierenden für den Parteivorsitz.


25.9., 9 Uhr – öffentliche Veranstaltung
Stellwerk
Harburger Gespräch:
Creative City Harburg

Einen Überblick über weitere SPD-interne Veranstaltungen könnt Ihr dem Menü Veranstaltungen übernehmen


Bezirkswahlen 26.05.2019


Zeitgleich mit den Europawahlen finden am 26.05.2019 die Bezirkswahlen in Hamburg statt.

Wie bereits verkündet, treten für die Wahlkreisliste 7 des Bezirks Harburg (Hamburg-Hausbruch) die beiden Spitzenkandidaten Mehmet Kizil und Dilan Tas an. Die sechs Kandidatinnen bzw. Kandidaten der SPD Hausbruch sind:

Platz 1: Mehmet Kizil, Mathematikstudent an der Uni Hamburg

Platz 2: Dilan Tas, Auszubildende zur OP-Schwester

Platz 3: Axel Rudolph, Versicherungskaufmann

Platz 4: Ronahi Cikaray, Pharmazeutisch Technische Assistentin

Platz 5: Marion Wolkenhauer, Polizistin

Platz 6: Arend Wiese, Angestellter i. öffent. Dienst

Die Kandidierende werden ab dem 13. April auf der Homepage näher vorgestellt.

Darüber hinaus wollen wir sehr gerne auf das bestehende Wahlprogramm verweisen, mit den Schwerpunktthemen:

  • Unser Haus Harburg – Zusammenleben in Vielfalt
  • Innovations- und Gründerstadt
  • Stadt und Mobilität

Die Informationen hierzu finden sich auf der Kreisseite der SPD Harburg.

Download des Wahlprogramms: HIER

Sperrung Ehestorfer Heuweg verkürzt

Anbei die Mitteilung des Senats:

„Ehestorfer Heuweg: Neue Baustellenkoordinierung wirkt

Vollsperrung von sieben Monaten auf vier Wochen reduziert/ Wechselnde Einbahnstraßenregelung/ Einrichtung von provisorischer Fahrbahn

Weil die Vollsperrung des südlichen Ehestorfer Heuwegs eine hohe Belastung für Anwohner und Anlieger bedeutet hätte, hat der LSBG den Bauablauf erneut überarbeitet. Statt von März bis September muss die Straße zwischen der niedersächsischen Landesgrenze und der Rudolph-Steiner-Schule nun nur noch vier Wochen Ende dieses Jahres gesperrt werden. Der neue Baublauf wird durch eine kleinteilige Arbeit in fünf Bauphasen möglich. In dieser Zeit wird die Verkehrsführung mehrfach umgebaut. Die Arbeiten beginnen am 4. März und enden im Dezember 2019. Der Ehestorfer Heuweg muss saniert werden, weil die Geh- und Radwege nicht mehr dem geforderten Standard entsprechen und in einem schlechten Zustand sind. Auch die Fahrbahn und die Entwässerungseinrichtungen müssen dringend erneuert werden. Zudem wird ein Unfallschwerpunkt entschärft und insbesondere für die Schüler der Rudolf-Steiner-Schule ein verkehrssicherer Schulweg hergestellt. 

Michael Westhagemann, Hamburgs Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation: „Wir bringen Hamburgs Straßen wieder in Schuss. Das tun wir für die Bürgerinnen und Bürger. Dabei wollen wir sie in ihrer Mobilität so wenig wie möglich einschränken. Deshalb haben wir zum wiedeholten Mal die Planungen für den Ehestorfer Heuweg unter die Lupe genommen. Zwar dauern die Arbeiten auf dem ersten Bauabschnitt jetzt länger und werden mehr kosten. Aber mit dieser Lösung werden die Menschen auf beiden Seiten der Landesgrenze deutlich besser an ihr Ziel kommen als zunächst angenommen.“

Dr. Bernd Althusmann, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung: „Der Ehestorfer Heuweg ist für niedersächsische Pendler eine zentrale Verbindung nach Hamburg, die sie täglich nutzen. Eine Vollsperrung ist für diese eine riesige Belastung. Deshalb habe ich mich für Niedersachsen kontinuierlich dafür eingesetzt, hier eine bessere Lösung zu finden. Ich freue mich, dass nun eine Möglichkeit gefunden wurde, die Anwohner zu entlasten und sie wieder mobil zu machen. Zudem zeigt die nun gefundene Lösung, dass eine enge Kooperation beim Thema Verkehr zwischen Hamburg und Niedersachsen für die Verkehrsteilnehmer eine Entlastung bringen kann.“

Wie ist die neue Planung möglich?

Für jede der fünf Bauphasen wird es eigene Verkehrsführungen geben. Zusätzlich müssen eine provisorische Fahrbahn für eine Einbahnstraße und ein provisorischer Gehweg gebaut werden. Nur so kann der Verkehr am Baufeld vorbei geführt werden, wenn die neuen Fahrbahnen und die Straßenentwässerungsleitungen hergestellt werden. Statt einer Vollsperrung kann so eine wechselnde Einbahnstraßenregelung für den Autoverkehr getroffen werden: Von fünf bis zwölf Uhr kann das Baufeld in Richtung Norden passiert werden, von zwölf bis fünf Uhr in Richtung Süden. Im Baustellenbereich wird das Radfahren aufgrund der geringen Breite des Weges untersagt. In einigen Bauphasen sind am Baustellenanfang und -ende außerdem Ampeln für den Fußgängerverkehr erforderlich. Zum Einbau der letzten Asphaltschichten in die Fahrbahn und für Arbeiten an den Grünstreifen ist zum Ende der Bauzeit eine Vollsperrung für etwa vier Wochen notwendig.

Aufgrund des erhöhten Aufwands erhöhen sich die Baukosten um etwa 800.000 Euro.

Im kommenden Jahr sollen die Bauarbeiten für den zweiten Bauabschnitt (nördlicher Ehestorfer Heuweg bis zur B73) durchgeführt werden.

Der LSBG bittet alle von diesen notwendigen Maßnahmen Betroffenen um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen. Alle Arbeiten sind witterungsabhängig und können unter Umständen zu weiteren Verschiebungen führen. Auch besteht das Risiko, dass durch unvorhergesehene Ereignisse das Baufeld doch verbreitert und eine Vollsperrung eingerichtet werden muss.“

SPD-Kandidaten für Hausbruch (Wahlkreisliste 7) stehen fest

Die SPD Hausbruch hat gewählt und entschieden. Bei den kommenden Bezirkswahlen im Mai treten zwei Jusos (Nachwuchsorganisation der SPD) als Spitzenkandidaten an. Auf Listenplatz 1 setzte sich der Vorsitzende der Jusos Süderelbe Mehmet Kizil (21, Mathematikstudent an der Uni Hamburg) deutlich durch, auf Platz 2 folgt Dilan Tas (22, Auszubildende zur OP-Schwester).

Die Spitzenkandidaten der SPD Hausbruch:
Mehmet Kizil (l.) und Dilan Tas (r.)

Auf Platz 3 setzte sich mit breiter Mehrheit der 54-jährige Versicherungskaufmann Axel Rudolph durch. Ronahi Cikaray (23, Pharmazeutisch-Technische Assistentin) belegt den 4.Platz auf der Wahlliste.

Auf Platz 5 wurde mit deutlicher Mehrheit Marion Wolkenhauer (59, Polizeibeamtin) gewählt. Komplettiert wird die Liste auf Platz 6 mit dem langjährigen Bezirksabgeordneten aus Süderelbe Arend Wiese (57, Angestellter im öffentlichen Dienst).

In den nächsten Wochen werden die Kandidaten auf der Homepage näher vorgestellt. Das Wahlprogramm zur Kommunalwahl wird selbstverständlich ebenfalls zeitnah veröffentlicht. Dranbleiben lohnt sich.

Distriktsweihnachtsfeier – Ehrung der Mitglieder

Im Rahmen der diesjährigen Distriktsweihnachtsfeier, wurde unserer Mitglied Andreas Stubbe durch den Kreisvorsitzenden Frank Richter für seine 40-jährigen Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Bereits zu Zeiten von Helmut Schmidts Kanzlerschaft ist Andreas Stubbe in die SPD eingetreten, um für die sozialdemokratische Ideale einzutreten. Dabei ist er seit 16 Jahren als Kassierer im Distrikt Hausbruch tätig. Für dieses Engagement wollen wir uns ausdrücklich bei Dir bedanken und freuen uns auf die nächsten 40 Jahre mit Dir.

Menschen-Lichterkette für Toleranz, gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus

Die SPD Harburg ruft dazu auf, eine Menschenkette zu bilden in der jeder eine Kerze oder ein Teelicht entfacht. Als Zeichen gegen Rassismus und für Solidarität mit allen Menschen die in Harburg leben. Das ist eine klasse Aktion, bei der wir ein klares Zeichen gegen Rechts setzen können.
Die Lichterkette wird dabei um den Harburger Ring gebildet und jeder Teilnehmer soll dabei eine Kerze oder Teelicht mitbringen.

Neue Pläne zum Ehestorfer Heuweg

Auf Seiten der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation erhalten Sie weitere Infos zum geplanten Ausbau des Ehestorfer Heuwegs.

Neue Pläne für den Ehestorfer Heuweg (BWVI)

Der Vorstand der SPD Hausbruch bedankt sich bei den Anwohnern für Ihren Einsatz. „Dank des Engagements der Hausbrucher Bürger und Lokalpolitik konnte eine langfristige Vollsperrung des Ehestorfer Heuwegs verhindert werden.  Besonderen Dank gilt der Einsatz von Matthias Czech und der SPD-Fraktion in der Bürgerschaft, die nochmal bei der der Behörde zu Gunsten der Anwohner, der Gewerbetreibenden und aller Süderelber intervenieren konnten“ so die Distriktsvorsitzende Dilan Tas.

Ehestorfer Heuweg 1. Bauabschnitt

Ehestorfer Heuweg 2. Bauabschnitt

Ehestorfer Heuweg: geplante Vollsperrung vom Tisch

Liebe Hausbrucherinnen und Hausbrucher,

anbei die Pressemitteilung unseres Bürgerschaftabgeordneten Matthias Czech zur Thematik Ehestorfer Heuweg:

„Neuplanung der Baustelle Ehestorfer Heuweg – bessere Zugänglichkeit für Anwohner und Gewerbe

Die für das nächste Jahr geplante Baustelle, mit einer Vollsperrung des Ehestorfer Heuwegs, wurde von der Wirtschaftsbehörde überplant. Das neue Konzept wurde heute in einer Pressekonferenz vorgestellt. Die Baumaßnahme soll jetzt auf zwei Jahre verteilt werden. Der Neugrabener Bürgerschaftsabgeordnete und Verkehrspolitiker Matthias Czech begrüßt die neuen Pläne für den Umbau des Ehestorfer Heuwegs. Er sagte: „Die neue Baustellenplanung bringt für die Anwohner und Gewerbetreibenden im Ehestorfer Heuweg eine deutliche Verbesserung. Die Rudolf Steiner Schule, das Restaurant Grando Sukredo, der Jägerhof und das Berghotel Hamburg Blick werden während der gesamten Baumaßnahme mit dem Auto für Kunden, Schüler und Eltern erreichbar sein. Auch die Anwohner können ihre Grundstücke jederzeit mit dem Auto erreichen. Dies ist eine deutliche Verbesserung gegenüber der Ursprungsplanung.“

Die Grundinstandsetzung wird hierfür in zwei Bauabschnitte geteilt und auf die Jahre 2019 und 2020 verteilt. Diese werden jeweils gut ein halbes Jahr andauern. In diesen Bauzeiten sind die Grundstücke, die Rudolf Steiner Schule und die Gastronomie dann nur für Anwohner und Kunden erreichbar. Eine komplette Durchfahrung des Ehestorfer Heuwegs wird nicht möglich sein.

Der erste Bauabschnitt in 2019: 
Hier wird der Ehestorfer Heuweg ab südlich der Schule, genauer Wulmsbergrund, bis zur Landesgrenze voll gesperrt. Die Fahrbahn und der Geh- und Radweg werden in diesem Bereich umgebaut und erneuert. Der nördliche Abschnitt, einschließlich der Rudolf Steiner Schule, das Restaurant Grando Sukredo und das Berghotel Hamburg Blick, werden von der Cuxhavener Straße das ganze Jahr durchgängig zu erreichen sein.

Der zweite Bauabschnitt in 2020:
In diesem Jahr wird der Ehestorfer Heuweg nördlich der Schule geteilt. Das bedeutet, die Schule, das Restaurant Grando Sukredo und Berghotel Hamburg Blick sind nur von Süden aus, also aus Richtung Landesgrenze, erreichbar. Der nördliche Bereich, bis ungefähr August- Schilcka Weg, ist Baustelle. Die Grundstücke und das Landgasthaus Jägerhof können für Anwohner und Gäste mit dem Auto von der Cuxhavener Straße aus angefahren werden

Diese aufwendige Baustellenplanung ist nötig, weil der Ehestorfer Heuweg einer grundlegenden Erneuerung bedarf. Die Geh- und Radwege sind sie in einem schlechten baulichen Zustand und entsprechen nicht mehr dem geforderten Standard. Sie stellen eine Gefahrenquelle für radfahrende Schüler dar. Auch die Fahrbahn und die Entwässerungseinrichtungen müssen dringend erneuert werden. Mithilfe der Baumaßnahe wird ein Unfallschwerpunkt entschärft und insbesondere für die Schüler der Rudolf-Steiner-Schule ein verkehrssicherer Schulweg hergestellt.

Aufgrund der Aufteilung in zwei Bauabschnitte am Ehestorfer Heuweg verschiebt sich die geplante Grundinstandsetzung der B75, Bremer Straße, um ein Jahr auf 2021. Die B75 wird im Jahr2020, aufgrund des Ausbaus der A7 nördlich der Anschlussstelle Hausbruch, als Ausweichstrecke für den Verkehr Richtung Norden benötigt.

Czech sagte abschließend: „Größere Baustellen bedeuten immer auch Einschränkungen für die Anwohner. Ich bin der Meinung, dass wir im Falle des Ehestorfer Heuwegs, nach vielen Gesprächen zwischen Behörde, Politik und Anwohnern, eine Lösung gefunden haben, die die Anwohner und Gewerbetreibenden im Ehestorfer Heuweg möglichst wenig belastet. Für diese gute Lösung nimmt die Stadt eine längere Bauzeit und deutlich höhere Kosten in Kauf. Ich finde dies aber gerechtfertigt. Verkehrssicherheit ist unabdingbar, die Straße muss umgebaut werden. Wir haben eine Lösung gefunden, mit der wir viele Sorgen beseitigen konnten, sicherlich nicht alle. Es bleibt dabei, eine Baustelle bleibt eine Baustelle.“

SPD-Vorstandssitzung mit den Bürgerschaftsabgeordneten

An alle SPD Mitglieder aus dem Distrikt Hausbruch:

Am 13.11. um 19 Uhr findet im Landhaus Jägerhof die mitgliederöffentliche Vorstandssitzung der SPD Hausbruch statt. Als Gäste sind die beiden Bürgerschaftsabgeordneten Jasmin Janzen und Matthias Czech vorgesehen.

Diskutiert wird über die aktuellen politischen Themen aus Hamburg, Harburg und Hausbruch.

Waldlaufgruppe startet am Sonntag – Lauf für Kinder und Jugendliche verschoben

Am Sonntag, den 14.10. startet die Waldlaufgruppe der SPD Hausbruch. Neue Läufer sind willkommen. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr auf Höhe der Kärntner Hütte in der Cuxhavner Str. 55. Dabei wird in lockerer Rund bis zu 45-60 min einmal um den Wald gejoggt. Der Lauf wird bis kurz vor Winter einmal wöchentlich angeboten.

Der Lauf für Kinder und Jugendliche wird in diesem Kalenderjahr nicht stattfinden. Wir danken für die bisherigen Anmeldungen, die per Mail angegangen sind. Sobald ein neuer Termin feststehen sollte, informieren wir Sie über die Homepage oder die bekannten lokalen Medien.